TYPO3 Musterprojekt - Monday, 17. June 2019
Druckversion der Seite: Kulinaristik
URL: ernaehrungsdenkwerkstatt.de/keller/kartei/kulinaristik/

Menschen haben die Fähigkeit erworben "Naturpflanzen und - tiere" zu domestizieren und sie in vielfältiger Weise zu nutzen.  (Gegensatz - Rohkost)
Aus Pflanzen und Tiere werden durch vielfältige Verarbeitungstechniken (von privaten Küche, Großküche bis hin zur industriellen Lebensmittelverarbeitung)  Lebensmittel hergestellt und diese in Küchen zu Speisen verarbeitet, dies hat sich heute bis hin zur "molekularen Küche" entwickelt ("Synonym" für diese Entwicklung steht der spanische Kult-Koch - Ferran Adria  (link bei www.chemlin.de )
(⇒⇒ Kochkunst + Bromatologie)

"Der Ausdruck Kulinaristik wurde von Alois Wierlacher im Gründungszusammenhang der Deutschen Akademie für Kulinaristik in Analogie zu den Wörtern Logistik und Germanistik aus lat. culina = die Küche entwickelt und bezeichnet eine fächerübergreifende Wissenschaft, der es um die kooperative Aufklärung von (wissenschaftlicher) Theorie und (lebensweltlicher und beruflicher) Praxis über die Rolle und Funktion des Essens im Aufbau der Kultur(en), in der individuellen menschlichen Existenz und in den Verständigungsprozessen zwischen den Menschen geht."

 

Deutsche Akademie für Kulinaristik - www.kulinaristik.de/ - 

Prof. Dr. Wierlacher - www.wierlacher.de/kulinaristik.htm - 

Journal Culinaire  www.journal-culinaire.de   - Übersicht 
Inhalt Heft 1 / (2005) Tischsitten /
 Heft 2 /  Essen in der Kunst (2006) /
Heft 3 / Globalisierung des Essens (2006)  /
Heft 4  / Allergien (2007)/
Heft 5  / Geschmacksbildung(2007)
Heft 6  / Kochperspektiven (2008)
Heft 7  / Schmecken (2008)
Heft 8 / Wein-Aroma (2009)
Heft 9  /  Fleisch (2009)
Heft 10 / 2010 - Getreide - (Inhalt)  Editorial (Leseprobe)
Heft 11 / 2010 - Fisch - (InhaltEditorial (Lesprobe)
Heft 12 / 2011 - Kräuter - (InhaltEditorial (Leseprobe)
Heft 13 / Nov 2011 - Räuchern (Inhalt)  Editorial (Leseprobe)
Heft 14 / Juni 2012 - Öl,Butter,Schmalz    (Inhalt) (Editorial) (Leseprobe)
Heft 15 / Nov 2012 - Brot - (Inhalt) (Editorial) (Leseprobe - Brotreligionen)
Heft 16 /  2013 - Bitte zu Tisch (Inhalt) (Editorial) (Leseprobe )
Heft 17 / 2013 -  Fermentation (Inhalt) (Editorial) (Leseprobe)
Heft 18 / 2014 - Frische Milch (Inhaltsverzeichnis)
Heft 19 / 2014 - Weinberg und Keller (Inhaltsverzeichnis)
Heft 20 / 2015 - Käse (Inhaltsverzeichnis)
Heft 21 / 2015 - Bienen und Honig (Leseprobe)
Heft 22 / 2016 - Wurst vom Metzger (Leseprobe)
Heft 23 / 2016 - Kakao, Schokolade, Kuvertüre (Leseprobe)
Heft 24 / 2017 - Nocheinmal Sckokolade (Leseprobe)
Heft 25 / 2017 - Obst und Gemüse haltbar machen (Leseprobe)
Heft 26 / 2018 - Hühner und ihre Eier. (Leseprobe) (link bei www.eat-drink-think.de 29.05.2018)

Internationale Eckart Witzigmann-Preis (Land Baden-Württemberg + Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg)

http://www.kulinaristik.de/witzigmann-preis/2009/ 

Rhein-Neckar Forum - Kulinaristik http://www.kulinaristik.net/index.htm
Kulinaristik - Zeitschrift
Band 1 - Kulinaristik Infos
Band 2 - Infos (Wine in Chinese Culture)
Band 3 - Gastlichkeit - Rahmenthema der Kulinaristik (link)
Band 4 - Politische Mahlzeiten (link)

- www.kulinaristik.net -
Kulinaristik, Heft 7 - Themenschwerpunkt: Kulinaristik der Literatur (2016) (link)
Kulinaristik, Heft 6 - Themenschwerpunkt: Kulinaristische Ökologie (2015)
Kulinaristik, Heft 5 - Themenschwerpunkt: Kunst und Küche (2014) (link)
Kulinaristik, Heft 4 - Themenschwerpunkt: Lebensmittel-Ethik. Für eine neue Kultur des Umgangs mit Lebensmitteln (2012) (link)
Kulinaristik, Heft 3 - Themenschwerpunkt: Kulinarische Bildung (2011) Die dritte Ausgabe erschien mit dem neuen Titel „Kulinaristik“. (link)
Palatum, Heft 2 - Themenschwerpunkt: Gastlichkeit (2010) (link)
Palatum, Heft 1 - Themenschwerpunkt: Das Kulinaristik-Forum Rhein-Neckar (2009)(link)

Wierlacher, A.: Kulinaristik des Frühstücks. Jahrbuch Kulinaristik. Ankündigung - link -

Buchreihe: Wissenschaftsforum Kulinaristik.
Band 4: Politische Mahlzeiten. Political Meals Herausgeber: Regina Bendix und Michaela Fenske. LIT-Verlag, Berlin 2014, 360 Seiten, ISBN 978-3-643-12688-7
Band 3: Gastlichkeit Rahmenthema der Kulinaristik Herausgeber: Alois Wierlacher LIT-Verlag, Berlin 2011, 543 Seiten,ISBN 978-3-643-11442-6 Vgl. auch: „Freund, Kunde, Feind? Spielarten von Gastlichkeit als »Rahmenthema der Kulinaristik«“, Anne-Rose Meyer
Band 2:Wine in Chinese Culture. Historical, Literary, Social and Global Perspectives Autor: Peter Kupfer LIT-Verlag, Berlin 2010, 312 Seiten,  ISBN 978-3-643-10854-8
Band 1: Kulinaristik Forschung – Lehre – Praxis Herausgeber: Prof. Dr. Alois Wierlacher und Prof. Dr. Regina Bendix LIT-Verlag, Berlin 2008, 451 Seiten, (ISBN 978-3-8258-1081-8) (Inhaltsverzeichnis)

Heindl, Ines: Esskultur und Ernährung für eine Welt mit Zukunft. Umschau Zeitschriftenverlag 2016.

 Nicolaj van der Meulen / Jörg Wiesel (eds.): Culinary Turn Aesthetic Practice of Cookery- Transcript-Verlag 2017  (eBook - open access - download)

- E-Papers
-Nahrung und Lebensstil in Theodor Fontanes Roman Der Stechlin (1898) Vortrag von Dr. Anna-Katharina Gisbertz, Universität Mannheim, gehalten am 22. März 2012 beim 2. Goethe-Kolloquium zu Kulinaristik. - - Rehabilitierung des Geschmacks bei Goethe und Uwe Johnson Vortrag von Hannah Dingeldein, Universität Mannheim, gehalten am 22. März 2012 beim 2. Goethe-Kolloquium zur Kulinaristik.
- Versammelt am Tisch des Herrn – Essen, Mahl, Gemeinschaft als biblische und theologische Wirklichkeit Gekürzte Fassung eines Vortrags von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, Speyer, gehalten am 31.Januar 2012 beim Kulinaristik-Forum in der Universität Heidelberg
- Wein, Austern, Schokolade und andere Köstlichkeiten. Zur Bedeutung des erotischen Mahls in Goethes ‚Wilhelm Meisters Lehrjahre‘ (1795/96) Vortrag von Sebastian Zilles, Universität Mannheim, gehalten im April 2013 beim Goethe-Kolloquium zur Kulinaristik in Mannheim

Literaturbestand der Bibliothek der Forschungsstelle Kulinaristik & Religion - Liste bei www.liturgieundalltag.de (07.07.2018) (Prof.Dr. Guido Fuchs - www.guido-fuchs.de )

Kulinarische Zeitschrift - www.apero-magazin.de 

Kulinaristik – Gastronomie Food History - http://www.kitchenproject.com  / History Part

Old Cookbook and Food History - http://www.notaker.com /
World Culinary Institute - http://www.worldculinaryinstitute.com/main.html 

Culinary Trust - Celebrating the Past - Funding the Future - http://www.theculinarytrust.org/ 

Culinary Historians of Chicago (USA)- http://www.culinaryhistorians.org  / 

Culinary Cultures of French and former colonies - link

Kulinarischer Handel - http://www.artefakten.net/ 

Cotta´s Kulinarische Almanache - Buchreihe (Infos)

Ausschreibung von Stipendium für Kulinarik (download) der Kulturinitiave www.libken.de  (Bewerbungschluß 01.04.2017). Libken - Denk- und Produktionsraum - eine Kulturinitiave in 17268 Gerswalde/Uckermark. (s. link bei www.kulturstiftung-des-bundes.de ) (Presse:  Deutschlandradio Kultur 05.10.2016   / Tagesspiegel 10.10.2016 / Schweriner Volkszeitung 30.09.2016)
Libken soll als international erster Kunstort für Kulinarik etabliert werden, der Köch/innen und Künstler/innen per Stipendium dazu einlädt, sich mit der kulinarischen Vielfalt der Uckermark zu befassen, in einem Kochlabor frei zu experimentieren und ihre Ergebnisse in offenen Tafeln zu präsentieren.

Gastronomisches Projekt in Berlin www.contemporaryfoodlab.com

Dollase, Jürgen –Geschmackschulen-Bücher im Tre Torri Verlag –
Kulinarische Intelligenz -  (FAZ- 12.11.08 - Text zu Fast Food -Ich esse meinen Hamburger nicht) Kochbuch - Jürgen Dollase - Kochuniversität Schwein ; Tre Torri Verlag, 2009 (Rezension bei - http://www.valentinas-kochbuch.de/index.php?article_id=447  )
Infos zu Dollase / (zwei Texte - Luxuriöser Klops - in der Kunstzeitung / Buch - temporale Muster - ideale Reihenfolge der Tätigkeiten) (Scans vorhanden)  -  Hochscshule für Kochkunst <Kulinaristik> (Idee)
"Wer schnattert. kriegt nichts mit". Gespräch mit Jürgen Dollase, Deutschland einflussreichsten Gastronomiekritiker. TAZ 23.11.2013 (S.20-22)
"Currywurst ist SPD" (NRW-Wahlkampf - Focus 8.4.12 link) Viele Menschen sind bildungsferne Esser - Redundanzesser - analogie zu Adorno Redundanzhöhrer - wollen nur das Gleiche hören bzw. essen) (Focus 29.8.2005) Notwendig mehr Genussschulung statt Gefährundungslehre - Essen dann Huaptfachnummer 1.
Mann kann nicht gleichzeitig denken und konzentriert essen - wer beim Essen schnattert, kriegt vom Essen nichts mit.

Schweizer Kochkunst-Buchantiquariat - www.kochkunstbibliothek.ch

Kulinariker - Das Magazin für mehr Genuß - www.kulinariker.de

Deutsches Institut für Koch- und Lebenskunst - www.koch-und-lebenskunst.de (Kochbücher + kulinarische Bibliothek)

Culinology - Studiengang an Minnesota State University (link)

Ab WS 2017/18 gibt es an der Hochschule für Kunst, Design und populäre Musik,  Freiburg/Br. - www.hKDM.de , den Studiengang "Culinary Arts und Food Management B.A." (link)  (Badische Zeitung 18.04.2017)

DHBW Mosbach - Studiengang Food Management(u.a. mit Starkoch Eckart Witzigmann) (link - Meldung 08.05.2014  - www.dhbw-mosbach.de

Eine US-amerikanische deutschsprachige Reisekultur-Website - www.magellanworld.net  - enthält interessante Darstellung der Ernährungskultur in Deutschland / Österreich / Schweiz / Frankreich. (allerdings ohne Quellenangaben)

Auf dem Kochbuch-Markt gibt es sehr viele regionale Kochbücher - ein Spezial-Verlag (für Geschenk-Firmen-MarketingI ist hier sehr aktiv - http://www.sigloch-shop.de/pages/edition/index.php