TYPO3 Musterprojekt - Tuesday, 24. May 2022
Druckversion der Seite: Slow
URL: ernaehrungsdenkwerkstatt.de/keller/kartei/slow.html

Slow - langsam (Gegenstück, alternative - zu "fast") (Kritik an Lebensstil; Konsum-Herrschaft; siehe auch "Papalagi") (langsam und entspannt - Programme gegen Hektik, Stress - "burn-out" ; - Wellness-Programme -  Spa; Zeitmanagement)
(Ausdauer haben - Geduld haben (Langmut) - warten können (ausharren) - Zügeln der Wünsche; sich beherrschen) (Restrained Eating - gezügeltes Essverhalten; Esskontrolle) (⇒ extern vs intern)

Slow City 

Slow Food -(Datei)

 * http://www.slowfood.de
 

 * http://www.slowfood.com Internationale Slow-Food-Seite 

 * http://www.slowfoodaustria.at 

 * http://www.slowfood.ch 
 

www.slowbier.de 

Newsletter Slowfood - link zum Archiv -

http://newsletter.slowfood.com/slowfood_time/archive.html 

Für Kinder – www.junior-slow.de = www.slowmobil.de 

Für Jugendliche - www.youthfoodmovement.org 

www.slowfood.de/youth_food_movement 

www.eat-ins.org 

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Slow_Food 

Entdeckung der Langsamkeit / Essen / Kausen (Fletcherismus) - Schrot&Korn Mai 2015
"Achtsam Essen" - Schrot&Korn, Dez 2013

langsam Essen, gesünder Leben ⇒⇒ Yamaji, T. et al.: Slow Down, You Eat Too Fast: Fast Eating Associate With Obesity and Future Prevalence of Metabolic Syndrome.  Circulation 136(Suppl1) A20249 (14.11.2017)  ⇔ Pressrelease  13.11.2017 ⇔  Telegraph (London)13.11.2017
- Hurst, Y., Fukuda, H.: Effects of changes in eating speed on obesity in patients with diabetes: a secondary analysis of longitudinal health check-up data.  Brit med J dx.doi.org/10.1136/bmjopen-2017-019589 (2018) ⇔ link bei www.eurekalert.org 12.02.2018

Best Recipes Guide for Slow Cooking. DailyInfographic 22.08.2018

Buch - Wendy Parkins; Geoffrey Craig - Slow Living - Langsamkeit im globalen Alltag.Rotpunkt Verlag, Zürich 2009 - http://www.rotpunktverlag.ch/cgibib/germinal_shop.exe/topliste?caller=rotpunkt&matchcode=vor_s&page=rotpunkt_topliste.html 

Zeitschrift - Transform - www.transform-magazin.de -
Englische Zeitschrift - The Idler - www.idler.co.uk -

Entschleunige Dein Leben – lebe gesünder und bewusster - Fernseh-Beitrag - http://www.wdr.de/tv/servicezeit/gesundheit/sendungsbeitraege/2009/0518/entschleunigen.jsp 
  (upload vorhanden)

- Lagaay, A.:  Lob des Zauderns. Philosophie Magazin 01.02.2019

- Geißler, Karlheinz A.: Enthetzt Euch! Weniger Tempo – mehr Zeit. Hirzel, 2013 „Angina temporis“

Harmut Rosa: Ohne Bremse an die Wand. Die Zeit 25.06.09 /S. 48
Unsere Gesellschaft wird durch Wachstum und Beschleunigung gegenwärtig gelenkt. Dabei ist es jedoh nicht das produktive Wachstum, sondern das fiktive - Spekulationen (mit Geld); mehr Konsum (der nicht genutzt wird) (z.B. mehr Information, mehr Bücher - weniger Zeit zum Lessen); früher wurde mehr geregelt, jetzt "liberalisiert" - immer aktiv, keine Ruhe; Prozesse - Interkationen - werden desynchorn, passen nicht mehr zusammen; komplexe Sachverhalte - verlangen nach langen Diskussion (pro und contra) - demokratische Meinungsbildung - stattdessen - schnelle Umfragen - Meinungen; aber wie wird Entschleunigung erreicht; gibt zwar viele Wachstums-Krisen (auch bei Menschen - burn-out-Syndrom); doch bisher keine politischen - geschellschaftlichen Bremser zu sehen -
Effekt der Corona-Pandemie: Die Gesellschaft - die Menschen - agieren langsamer - die ökonomischen Kräfte die das schnelle "just-in-time" Leben ankurbeln, sind stark zurückgefahren - gefühlter Stillstand. (von fast zu slow) Wenn unser eigenes Hamsterrad plötzlich stillsteht. (Interview mit Hartmut Rosa). TAZ 25.04.2020 -

Gibt es ein Recht auf Faulheit? Thomas Strässle, Lukas Bärfuss, im Interview mit Svenja Flasspoehler. Philosophie-Magazin 15.06.2014

Beschleunigung. Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne, Suhrkamp, Frankfurt am Main 2005, zugleich Habil.-Schrift, Univ. Jena 2004. ISBN 3-518-29360-5.

Wikipedia - Entschleunigung - Vereinfachen - simply your life

RRR-Prinzip (reduce, recycle, re-use) (website Deutscher Pavillon bei Internat. Architektur-Ausstellung (Biennale Venedig) (29.8.-25.11.2012) (link zu www.german-architects.com ) (3R-Prinzip der Abfallwirtschaft) (⇒⇒ Permakultur)

Verein zur Verzögerung der Zeit - www.zeitverein.com 
im gespräch - Mark Riklin - www.a-tempo.de (Nov 2011)

Wolfsburg - (31.10.11 - 9.2.2012) Austellung – „Die Kunst der Entschleunigung“ (Bewegung und Ruge in der Kunst) (Kunst-Museum link) (Bericht NDR 11.11.11 - Annette Volland)

Muße (wiki)- Zeit für sich haben (eigenbestimmt; intern vs extern - aussengesteuert - Exposure) - auf die "innere Stimme" hören ("Intuition") (aus dem Bauch heraus; von Herzen kommend; auch einen guten "Riecher"; ein Näschen haben)
nachdenken über sich und die Welt ("sinn-ieren")

"Alle guten Dinge haben etwas Lässiges und liegen wie die Kühe auf den Wiesen."  (link bei  www.aphorismen.de ) Nietzsche, F.: Menschliches, Allzumenschliches. Ein Buch für freie Geister, 1878 (2. erweiterte Auflage 1886). Zweiter Band. Erste Abteilung. Vermischte Meinungen und Sprüche (link bei www.zeno.org )

Andreas Langen: Wer geht, sieht mehr vom Leben. Stuttg Ztg 29.1.2013.
Bruckner, P.: Die Abenteuer der Langsamkeit - Gehen, das dem Körper einen Moment der Freiheit auf Bewährung verleiht. Philosophie-Magazin 01.05.2018
Johann Gottfried Seume, der Urvater der Entschleunigung (250 Geb) (Mobilität ⇒⇒ gehen zu fuß)

Matthias Sutter (link) (wikipedia): Die Entdeckung der Geduld – Ausdauer schlägt Talent; ecowin-Verlag, Salzbzurg, 2013
(Besprechung - DRKultur - 28.03.2014) (Zeit - 01.03.2014)
Selbstkontrolle (Asudauer; Geduld, Warten, Zügeln) ist so wichtig wie Intelligenz
(s.a. - Persönlichkeits-Blog - link)

Slow durch den Alltag - Titelthema des Slow Food Magazins Nr.1, Feb.2016
- mehr gärtnern - Kenntnisse zu den Produkten habe; Lebensmittelkenntnisse - Qualität, Geschmack
- beim Einkaufen darauf achten, nicht zu viele Zusatzstoffe; Variante ohne Barhcode bevorzugen; beim bekannten (regionalen) Produzenten (weniger von Multi´s) - mehr Geld für gute Lebensmittel ausgeben - www.arm-aber-bio.de -
- mehr selbst kochen; alles benutzen (z.B. "5 aus 1"-Regel; Huhn),
- nicht im Stehen essen
- gemeinsam essen (mit Kindern)  (Juul, J.: Was gibt´s heute? Gemeinsam essen macht Familien stark. Beltz, 2015

- www.slowjogging.de  -

Schmidbauer, W.: Haltet die   Welt an - ich will aussteigen. Zeit Wissen. Nr.2(März/April), 2022, S.60-65
Der Mensch ist ohne Hilfe nach der Geburt verloren (Der Mensch ist ein Mängelwesen) (Gegenbeispiel - Mauersegler fliegt aus dem Nest ohne jede Vorübung) 
Menschen müssen Üben, Lernen, Neues erkunden (Ängste überwinden), neugierig Fremdes entdecken. Brauchen Vertrauen, Sicherheit wieder Heim kehren zu können) (in den Schoßder Familei). Durch den Fortschritt werden die Möglichkeiten die Neugier zu stillen, immer zahlreicher und vielfältiger - wir leben im world wide web, der globale Welt in der alles ohne Pause zugänglich erscheint (keine Ruhe 24/7 immer sofort). Die Pole "Neugier" - "Sicherheit" werden durch zwei Sprichwörter: "Was der Bauer nicht kennt, dass frisst er nicht"  vs "Öfter mal was Neues" gekennzeichnet. Und durch den Fortschritt - die Beschleunigung (fast) in allen Lebensbereichen, werden Menschen zunehmend gestresst und überfordert (burnout). Unvereinbare Ideale - Tucholsky Gedicht "Das Ideal" - "Ja, das möchte ich eine Villa im Grünen mit großer Terrasse, vor die Ostsee, und hinten die Friedrichstrasse." 
Trotz der Vielfalt und der Zugänglichkeit wird in der moderne Medienwelt immer nur über "die Spitze" (Nr.1) berichtet: Zitat von einem Opfer einer Naturkatastrophe (Tornado, Überschwemmung etc) - "Fünf Tage wird über uns geredet, und danach ist schon etwas Anderes im "Brennpunkt" der Medien - doch unser Unglück, unsere Situation bleibt"
Bereits 1968 sagte Andy Warhol - "In the future, every one will be world-famous for 15 minutes." (wikipedia)
Problem des "Zuviel" - des "Overkills" - es gibt zu viele Möglichkeiten sich zu "optimieren" - dafür reicht das Leben nicht aus
Wichtig für Wohlbefinden - überschaubare Lebenswelt - verringerte Mobilität - langsamer statt schneller - Rückbau des Fortschritts
 

Historie:
Paul Lafargue: Das Recht auf Faulheit (1883) - Neuauflagen; z.B. Alibri 2010