Sie sind hier: Keller | Kartei | Natur

06/14/15

Natur

Natur (lat.: natura, von nasci „entstehen, geboren werden“, grch. semantische Entsprechung φύσις, physis, vgl. „Physik“) bezeichnet alles, was nicht vom Menschen geschaffen wurde. (wikipedia) (engl - nature)
Die Verwendung des Begriffes Natur ist jedoch sehr unterschiedlich, je nach Gruppe und Bezugsrahmen. ("die Natur des Menschen"; Natur-belassene Lebensmittel, usw.). Das "Ursprüngliche" - Naturschutz - Schutz vor menschlichen Eingriffen. (natürliche Lebensmittel - Bio-Nahrung)
echt (Echtheit - Wahrheit) - authentisch (das Orginal) vs. nachgemacht; Imitat; fake (Fälschung); 
(Brandeins 12_2011 - Die Sehnsucht nach dem Echten - Warenwelt)
Es gibt belebte (biotische) Natur (Mikroorganismne, Pflanzen, Tiere), sowie unbelebte (abiotische); z.B. die Gase (Luft), das Wasser und Steine (Gebirge).

(Dichotomie zur Kultur)
Gegenposition z.B. Philippe Descola: Jenseits on Natur und Kultur. Suhrkamp, 2011. (Ref. TAZ 12.12.2011)

Ernährung: Naturkost (Biolebensmittel) vs Industrienahrung

Spiegel 42_2009 (Ernährungsindustrie - Industriekost)

Studien zum Naturbewusstsein der Deutschen - link im Bundesamt für Naturschutz (seit 2009 alle zwei Jahre) - download der Studie "Umweltbewusstsein 2015" / Bürger wollen mehr Öko-Vorschriften, Tierwohl, Umweltfreundlicher, höhere Preise akzeptiert.  Presse: agrarheute 28.04.2016 / TAZ 28.04.2016 -link 11.05.2016 bei www.verbraucherbildung.de  -
- Naturbewusstseinsstudie: Deutsche wollen besseren Meeresschutz und keine Genpflanzen. Plastikmüll im Meer wird als Bedrohung gesehen. Pressemitteilung  von www.bfn.de 06.07.2018 ⇒⇒ Studie: Naturbewusstein 2017. Download bei  www.bmu.de  (ref. "Deutsche sorgen sich am meisten um Plastik im Meer." Rhein Post 06.07.2018)

Entfremdung des Menschen zur Natur; Zerstörung der Natur (Technik - Inudstrie)
"Die Menschlichkeit des Lebens hängt vor alllem von der Qualität der menschlichen Beziehung zur übrigen Schöpfung ab. René Dubos - "So human an animal" (1968) (Deutsch: Der entfesselte Fortschritt, Lübbe, 1970). (Umweltschutz - Geschichte - link)
- Naturwissen von Kindern erschreckend schlecht  - 7.Jugend Report Natur 2016 (download) - auch link bei www.natursoziologie.de   (ref. Stuttg Ztg 30.09.2016) - aid aktuell 12.10.2016

Philosophie.Magazin Juni/Juli 2013 - Titelthema: Liegt das gute Leben auf dem Land?  (Natur - Landleben)

Wehling, P. et al.: Wo endet die Natur, wo beginnt die Gesellschaft? Doping, Genfood, Klimawandel und Lebensbeginn: die Entstehung kosmopolitischer Hybride. Soziale Welt 56(2-3): 137-158 (2005)  (im Archiv)

Der Wert der Natur (für den Menschen) ⇒⇒ Bioökonomie
⇒⇒ Ökosystemdienstleistungen (wikipedia)
Report: "Der ökonomische Nutzen des Natura-2000-Netzes. EU, Luxemburg 2014 link bei www.ecologic.eu

Protecting 30% of the planet for nature: costs, benefits and economic implications. link bei www.campaignfornature.org ⇒⇒  Report:  (Download) ⇔  link bei www.eurekalert.org 08.07.2020

Not just commodities: World needs broader appreciation of nature's contributions to people.  Intergovernmental Platform on Biodiversity and Ecosystem Services (www.ipbes.net ).  link bei www.eurekalert.org 18.01.2018 ⇒⇒ Diaz, D. et al.: Assessing nature's contributions to people.  Science 359 (6373) 270-272, 10.1126/science.aap8826 (19.01.2018)

"Die Erde ist die gemeinsame Heimat allen Lebens. Alle Macht gehört allen Lebewesen" Manifest von Stefano Mancuso "Die Pflanzen und ihre Rechte". Eine Charta zur Erhaltung unserer Natur. Klett-Cotta, Stuttgart 2021 (Leseprobe mit Manifest)  (ref. Perlentaucher 2021)

Erster Bericht zur Lage der Natur in Deutschland  - Pressemitteilung des Bundesumweltministerium (26.03.2014) (Kurzdarstellung - download)
Website - beim Bundesamt für Naturschutz (www.bfn.de)
2.Bericht zur Lage der Natur in Deutschland (download) (Pressemitteilung 19.05.2020 bei www.bmu.de  + link bei www.bfn.de ) (ref. TAZ 19.05.2020)

Wehling, P. ete al.: Wo endet die Natur, wo beginnt die Gesellschaft? Doping, Genfood, Klimawandel und Lebensbeginn: die Entstehung kosmopolitischer Hybride. Soziale Welt 56: 137-158 (2005) (Scan im Archiv)

Zeithistorisch: Der Naturschutz in der Nazizeit in Deutschland - Beiträge von Naturschützern und Landschaftsachitekten - um die negativen Seiten unsichtbar zu machen - bzw. zu "verschönern", wie Westwall - Befestigungsanlage - von Nord bis Süd; Umgebung von KZ-Lagern (Tarnung)
Studie - Der Westwall in der Landschaft (Rheinland-Pfalz-Regierung - download) (vorgestellt am 13.05.2015)  TAZ (13.06.2015) – (im E-Archiv)  (Gartenarchitekt Wilhelm Hirsch - wikipedia - wurde 1954 zum Ehrenpräsident beim Bund Deutscher Gartenarchitekten ernannt)

- Bargatzky, T.: "Naturvölker" und Umweltschutz - ein modernes Mißverständnis. Universitas Nr.9/1992, S.876-886 (scan im Archiv) - Mythos: Naturvölker leben im Einklang mit der Natur
Indianer und Südseeinsulaner als "Heilsbringer"; dazu gibt es Dichtungen, aber keine ethnographischen Belege (wie.B. Papalagi; Rede des Häuptling Seattle)
Biblischer Naturbegriff - Dominium terrae - Erde untertan machen - ist kein Freibrief für Ausbeutung der Natur, sondern "Mensch als Herr und Hüter über seine Mitgeschöpfe" ("Hirtengesellschaft")
Duerr, H.P. (Hg): Authentizität und Betrug in der Ethnologie. Edition Suhrkamp, Frankfurt/M, 1987

Ausstellung: Fashioned from Nature. Victory and Albert Museum (

www.vam.ac.uk ) London Nov 2017-27.01.2019 (link)   (ref. Guardian 01.11.2017)

Inflationsheilige – die Gurus der 1920er-JahreWettlauf um die Zeugung des neuen Messias (Ralf Bei der Kellen; Christian Berndt).  Deutschlandfunk Kultur 23.05.2021