TYPO3 Musterprojekt - Sunday, 20. June 2021
Druckversion der Seite: (Frisch)Märkte
URL: ernaehrungsdenkwerkstatt.de/ernaehrungsforschungsraum/lebensmittel/lebensmittel/verteilung-lebensmittelhandel/frischmaerkte.html

Der Begriff Markt (von lat.: mercatus Handel, zu merx Ware) bezeichnet im engeren Sinne den Ort, an dem Waren regelmäßig gehandelt oder getauscht werden (Handelsplatz) (Marktplatz; zentraler Ort in der Stadt/Gemeinde). Im weiteren Sinne bezeichnet der Begriff Markt die allgemeinen Wirtschaftsaktionen. (Wikipedia)

Der örtliche Handelsmarkt (auf dem Erzeuger; Händler u.a.) ihre Waren anbieten, findet an festgelegten Orten (Marktplatz) und Zeiten (Markttage) und mit festgelegten Regeln (Marktrecht; Marktamt).
Der Marktplatz ist in der Regel der zentrale Platz in einer Stadt, an dem auch das Rathaus errichtet wurde. In größeren Städten gibt es an mehrere Plätzen (Frisch)Märkte bzw. auch speziellere Märkte (Bauernmärkte; Obstmarkt; Fischmarkt; Flohmarkt; Krämermarkt; Weihnachtsmarkt
Um Märkte nicht unter freiem Himmel abhalten zu müssen, wurden in vielen Städten Markthallen errichtet.
Das Recht, einen Markt abzuhalten (Marktrecht) war im Mittelalter für die städtische Entwicklung entscheidend, und galt als erste Stufe zum Stadtrecht. Der Roland als traditionelles Symbol der Markthoheit findet sich heute noch als Standbild in etlichen deutschen Städten, z. B. in Brandenburg an der Havel, Halberstadt, Stendal, Wedel und Zerbst.

Neben den intern orientierten Märkten, mit vorzugsweise lokalen Angeboten; gab es früher auch Märkte an denen sich Händler von weit her trafen - das waren früher die Messen (an großen Handelsweg-Knotenpunkten; wie z.B. Frankfurt; Nürnberg u.a.) (Heute ist Messe eher eine Informationsveranstaltung ; B2B; es gibt allerdings auch noch Verbrauchermessen)

„Markt“ ist auch in einigen Bundesländern wie zum Beispiel Bayern die offizielle Bezeichnung für eine Gemeinde, die einen Status zwischen Dorf und Stadt einnimmt.

Zu Märkten, Markthallen, usw - gibt es viele Informationen im Bereich Tourismus; beliebte Einkaufsorte im Urlaub, viele Bilder, Fotos..

Wochenmärkte - lange Tradition in vielen deutschen Städten - früher ausschließlich Erzeuger als Anbieter; heute auch zunehmend mehr Händler; Pflege der Tradition durch Arbeitsgemeinschaft Wochenmarkt

- Zahl der Wochenmärkte schrumpft. Lebensmittel-Praxis  15.11.2016 -  Meldung von Deutsche Marktgilde  ⇒ www.marktgilde.de 

Spezielle Märkte
--  Fischmärkte

- Blumenmarkt

In New York (Brooklyn) gibt es seit 2011 einen Flohmarkt für Speisen
Brooklyn Flea Food Market - www.smorgasburg.com  (Bericht in der New York Times - 07.2011)

Dokumentarfilme zu (welt)bekannten Märkten – ArteTV Serie im Juli 2015 – Im Bauch von Europa – Dolac-Markt – Zagreb / Florenz - Mercato Central / Toulouse – Marché Victor Hugo / Riga - Zentralmarkt / Freiburg - Münstermarkt / Wien - Naschmarkt / Turin - Porta Palazzo / Lyon – La Coix-Rousse / Barcelona – La Boqueria / Budapest – Központi Vasarcsarno /