TYPO3 Musterprojekt - Sunday, 20. June 2021
Druckversion der Seite: Morbidität - Krankenstand
URL: ernaehrungsdenkwerkstatt.de/grundsaetze/inhalts-elemente/methoden/zustandsmethoden/medizinisch-klinische-diagnosen/morbiditaet-krankenstand.html

Erkrankungen von Menschen (Morbidität) (Kontinuum Krank - Gesund) - der Zustand kann erfragt werden (Health Surveys) (Beschwerde-Bogen; Giessen - Brähler, Leipzig)

Statistik der Krankenkassen (Arztbesuche) (Berichte der Krankenkassen dazu)

Zahl der Erkrankungen - beziehen auf bestimmte Personengruppe; Bezugszeitraum;

Definition der Erkrankungen - Problem der Diagnose (Selbstdiagnose) (aber auch Ärzte können unterschiedlich diagnostizieren; multifaktoriell; multimorbidität; Primäre Erkrankung - Folgeerkrankung)

(Bezugsgruppe muss zur Krankheit passen; Brustkrebs - der Frauen; Protata-Krebs - bei Männer; Kinderkranheiten; Berufskrankheiten, usw)

Inzidenzrate (Zugangsrate; Neuerkrankungshäufigkeit)(besondere Berechnungen bei Infektionen - case rate; attack-rate; akute + inapparente Fälle; Primär-Infektionsrate - und sekundäre Fallrate

Eintritt/Beginn der Krankheit - wieviele Fälle dieser Erkankung gibt es in einer Woche / Monat / Jahr (also bezogen auf einen Zeitraum) - mesit bezogen auf 10.000 Personen

(in LDC´s Durchfallerkrankungen sehr häufig - bezug zum Sanitär- bzw. Hygiene-Standard - CHART)

Prävalenz-Rate: - Bestandshäufigkeit - Krankenstand (wieviele sind an welcher Krankheit erkrankt) - zu einem bestimmten Stich-Tag (point prevalence) bzw. in einem bestimmten Zeitraum (period prevalence)

chronische Erkrankungen (hohe Prävalenz, niedrige Inzidenz);  kurze Krankenepidsoden (hohe Inzidenz zu bestimmten Zeiten; aber Prävalenz zu anderen Zeiten . kann niedrig sein; z.B. Grippewelle)

Prävalenz zu Inzidenz steht in Beziehung zur Krankheitsdauer

Bei Erhebungen wird immer eine geringe Häufigkeit (Minimal Prävalenz) ("Dunkelziffer" - nicht erkanntes, nicht gemeldetes)

Weitere Morbiditätsziffern

durchschnittliche Krankheitsdauer
Krankenhaus-Verweildauer
Krankenstand - Zahl der arbeitsunfähigen in einem Zeitraum (pro 1000 Arbeiter, Versicherter u.a.)
Fehlzeiten -  ausgefallene Arbeitszeit in Bezug zur Sollarbeitszeit
(Fehlzeiten-Report 2010 des Wissenschaftlichen Instituts der AOKs -  http://www.wido.de/fzr_2010.html 
Badura/Schröder/Klose/Macco (Hrsg.): Fehlzeiten-Report 2010, Schwerpunktthema: Vielfalt managen: Gesundheit fördern – Potenziale nutzen; Berlin 2010; 491 Seiten; broschierte, € 49,95; €; ISBN 978-3-642-12897-4.
(Infos OLT)

Es gibt ca 30.000 bekannte Krankheiten (WHO-Angaben); davon sind viele seltene Krankheiten (orphan diseases); Definition der WHO - <5/10.000 Personen: es gibt zwischen 6-8Tausend solcher seltenen Krankheiten; in der EU sind 6-8% der Bevölkerung davon betroffen: Probleme der Diagnosen (Kenntnisstand der Ärzte); Probleme bei der Therapie (fehlende Arzneimittel; teure Forschungskosten – wenig Absatz – nicht ökonomisch für Pharmaindustrie, usw).Deshalb Initiativen den betroffenen Menschen zu helfen
- Allianz Chronischer seltener Erkrankungen (ACHSE) - www.achse-online.de  
- Tag der seltenen Krankheiten (Rare Disease Day)
- Datenbank für seltene Erkrankungen - www.orpha.net 
- Berliner Centrum für Seltene Erkrankungen (BSCE) an der Charité-Berlin (eröffnet 28.2.2011 - PressemeldungÄrzteblatt; - Österreich - Bericht im "Der Standard)
Special Eurobarometer #361 - European Awareness of Rare Diseases
(Zahl der Krankheiten (link zu www.netdoktor.de ) wird weiter zunehmen - immer differenziertere Diagnosen - z.B. Metbolomics-Forschung; individualisierte Medizin)
(Bengs,H., Bayer,M.: Investieren in Biotechnologie. Risiken, Möglichkeiten (2008) (google books)

(Beispiel - Gesundheitsindikatoren Berechnung für Bevölkerung)

Gesundheitsbeschwerden (in Bezug auf Ernährung) - GfK-Zahlen - 1979 (CHART)

(siehe  Gesundheitsberichte - 

(Beispiel- Entwicklung des Krankenstandes in Deutschland - von 1970 bis 2008 - BMG 2009) (Download)   (Information - Krankenstand hängt von Saison ab - z.B. mehr im Winter; vom Alter, vom Geschlecht; aber auch wirtschaftlichen Lage) (CHART)

Zunahme von Krankheiten des Alterns (Prognose - bis 2050) (IGSF, Kiel; Aug 2009) (www.igsf.de ) 

 

Neue Daten zur Gesundheit in Deutschland (21.09.2010)

http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Presse/pm/2010/09/PD10__334__239 ,templateId=renderPrint.psml

http://www.rki.de/cln_178/nn_201180/DE/Content/GBE/Gesundheitsberichterstattung/GBEDownloadsB/GEDA09 ,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/GEDA09.pdf

 

Studien in den USA - Health Characteristics of Adults Aged 55 Years and Over - (U.S.2004-2007)  (Download) 

Health Status / Morbidity / Hypertension / Heart Disease / Diabetes / Hearing Problems / Vision Impairment / Psychological Distress / loss of natural teeth / Difficulties in physical functioning - mobility / difficultires in social functioning /  health care use / doctor visit / health behaviour - physical activities / healthy body weight / smoking / sleep / Methods - definitions - marital status / poverty status / race / health status / hearing impairment /physical functioning / social functioning / vision impairments / psychological distress /  BMI - healthy body weight /  Cigarette-smoking / physical activity / sleep

National Health Interview Survey (USA 2007) - Morbidität - CHD, Lunge, Krebs, Diabetes; Niere, Leber, Arthritis; Probleme mit Hören, Sehen; Zähnen; psychische Probleme; Arbeitsunfhigkeits-Tage; körperliche Behinderungen; Rauchen; Alkohol, körperliche Aktivität: BMI - Übergewicht; Inanspruchnahme des Gesunheitssystems / Arztbesuche; (Definitionen - Technische Details)

 

 

Barmer Krankenkassen-Studie (Bericht 2009)

Gebildete sind seltener krank  http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,645108,00.html 

 

Arzt-Report der Barmer_GEK_2010   (www.barmer-gek.de ): (269S:; www.iseg.org ); longitudinal; Inanspruchnahme des Artzes (ca 18mal im Jahr); Fachärzte; Krankenscheine; Arbeitsunfähigkeit; ICD-Klassifikation Morbidität (Morbi-RS);Multimorbidität; Alter; Geschlecht; Bundesländern; usw. Rückenschmerzen; (Krebs)Früherkennung;   Diabetes; Dperession, Herzinsuffizien;  Krankheiten Altersgruppen - Säuglinge, Kleinkinder;  5-15y; 15-25Y, 25-40y; 40-60Y, 60-80y;(Index, kein Literaturverzeichnis)

 

Internationale Statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme

10. Revision

Version 2006

http://www.dimdi.de/dynamic/de/klassi/diagnosen/icd10/htmlamtl2006/fr-icd.htm 

 

zeithistorisch:

Theo Löbsack

http://de.wikipedia.org/wiki/Theo_L %C3%B6bsack

(auch Beiträge im BP-Kurier)
Theo Löbsack: 30.000 Krankheitsbilder. Elektronische Präzisionsgeräte als Therapie- und Diagnosehilfen. BP-Kurier 1968_01 S.29f  (Scan - im Archiv)
(Diagnose-Krankenhaus - Mayo-Klinik;

Vorbild für Deutsche Klinik für Diagnostik in Wiesbaden

(jetzt Rhoen-AG-Teil

www.rhoen-klinikum-ag.com/rka/cms/dkd_2/deu/90414.html

de.wikipedia.org/wiki/Mayo_Clinic

immer mehr Geräte - immer mehr Informationen - normale Werte - Abweichungen - immer mehr Krankheiten -- immer mehr Therapien - immer höhere Kosten; auch Probleme mit Fehldiagnosen (falsch Positiven); 30.000 Krankheiten sidn bekannt; praktischer Arzt erlebt 200-300 Krankheiten; miniturisierte Geräte - Endoskopie; Diagnosen mit verschiedenen Strahlen (Röntgen, auch Radio-Isotope; Infrarot; Ultraschall; usw)