12/04/13

Die belegten Brote - die Stullen - der Sandwich

Brot ist das Grundnahrungsmittel, die zentrale Speise, in vielen Gesellschaften, so auch in Deutschland. Es ist nicht nur wohlschmeckend und hat einen guten Nährwert; sondern hat weitere vorteilhafte Eigenschaften und Funktionen. Es kann als Träger für andere Lebensmittel und Speisen genutzt werden. Es ist quasi ein Teller, der mitgegessen werden kann (ökologisches Einweg-"geschirr"). Man kann damit ohne Tisch und aus der Hand Nahrung zu sich nehmen. Belegte Brote/Brötchen dienen als Pausenverpflegung (Schulbrot) als Marsch-Verpflegung, und werden am Fußballplatz;bzw. weiteren  Imbiß-Situationen genutzt. (⇒ Food to go) (Speisen - to go) (Fast Food)
So gibt es viele Varianten von belegten Broten. Einfach und zugeklappt - die Stullen. Butterbrot scheint eine deutsche Erfindung zu sein; 1339 erwähnt bei Festmahl der Bremer Zünfte (link). Das Abendbrot kann aus einer reinen Brotmahlzeit bestehen (s. auch Brotzeit)
Spezielle kleine - Brote - Brötchen (deutsche Brötchenvielfalt wird ergänzt durch italienische - Ciabatta - französische - Baguette;- usw) kommen hier ebenso zum Zug, z.B. zum Verzehr der Bratwürste, des Leberkäses (LKW - Leberkäs-Weck), der Bratlinge, usw. Eine weiteren Variation der "belegten" Brote ist das englische Sandwich - http://de.wikipedia.org/wiki/Sandwich.
In jeder dieser Kategorie der "belegten Brote/Brötchen" gibt es jeweils ein Kontinuum von individuellen, regionalen Variaten bis hin zu "globalisierten" Angeboten;  von der regionalen Bratwurst zum internationalen "Hot Dog" - http://de.wikipedia.org/wiki/Hot_Dog; (daily infographic - hotdog - 21.06.2015 ) (daily infographic 27.07.2017)
vom Frikadellen-Brötchen zum "Hamburger" (der Burger ist nun global, und ein Symbol für Fast und Junk Food). - http://de.wikipedia.org/wiki/Hamburger
⇒⇒ Regionale Küchen in Deutschland
Marmeladen-, Wurst (Scheiben/Streich)-, Schinken-, Käsebrote; Eierbrot; Fisdchbrot; Schmalzbrote; Toastbrot; Bruschetta, Döner; Restaurationsbrot; Canapé;
(⇒⇒ belegte Teige: Pizza usw
(Gutknecht, S.97f: seit Weltausstellung St.Louis, 1904; zuerst nur Hamburg oder Hamburger Steak genannt <Fleischklops zwischen zwei Brötchenhälften>; diese Art durch die Hamburger Immigranten bekannt geworden, heute ganze Gattung einfach "Burger" genannt) (engl. Hamburger) (Burger)

In jedem Bereich gibt es auch "Edel-" Varianten - z.B. die "vergoldete" Curry-Wurst.

Fischbrötchen (wikipedia) ("Die Burger aus der Brandung" Welt am Sonntag, 26.04.2015)

- Pastrami kommt nach Deutschland: Ihr dürft es mit den Händen essen (FAZ 16.12.2013 )  (Essen & Trinken)

Weitere Informationen - noch ungeordnet

Verpacken in Papier - Butterbrotpapier (80 Jahre Toppits von Melitta) - link bei www.food-monitor.de Juni 2017)

"Ein belegtes Brot kann Big Five der Lebensmittel liefern"  (dpa/tmn-Meldung am 22.01.2016 z.B. im Focus und Münchner Merkur - basiert auf einer MRI-Pressemeldung vom 11.01.2016

Was das Sandwich besonders macht. dpa/tmn-Pressemeldung mit Buchhinweisen 21.02.2018 (z.B. Rhein-Zeitung + Münchner Merkur): Proebst, M.: Sandwich & Toast, Christian Verlag, 192 S. ISBN-13: 9783884729755 - Paul,S.: Auf die Hand, Brandstätter Verlag, 272 S. ISBN-13: 9783850338127 

Stefan Wiertz: Brotaufstriche. Südwest-Verlag 2014
⇒⇒ Brotaufstriche -

"Wer hat das schönste Butterbrot?"  (TAZ 30.11.2013)
- Tag des deutschen Butterbrots am 29.09.2017 (Gourmet-Report 28.09.2017) (früher z.B. 29.09.2006 - link)

www.butterbrot.de - Rettet das Butterbrot

Ob würzig oder mild - das Käsebrot ist Kult (Gourmet-Report 18.10.09))
Eine Umfrage zeigt, dass die Deutschen beim Käsegenuss auf gute alte Traditionen vertrauen.
Was passt besser zu Käse als eine knusprig-frische Scheibe Brot? Wem das Käsebrot immer noch am besten schmeckt, der teilt die geschmacklichen Vorlieben der großen Mehrheit der Deutschen. Eine repräsentative Umfrage der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft hat ergeben, dass 80,6% der Deutschen Käse am liebsten als Brotbelag genießen. Somit ist und bleibt das Käsebrot hierzulande der absolute Klassiker. Von ihren französischen Nachbarn scheinen sich die Deutschen kulinarisch weniger inspirieren zu lassen. Den Käsegang à la franÇaise als Abschluss des Essens ziehen lediglich 3,9% der Befragten dem belegten Brot vor.
Die Frage, welcher Käse aufs Brot kommt, beantworten 86,6% der befragten Deutschen ebenso eindeutig: am liebsten Schnittkäse. Edamer, Tilsiter und Co, liegen deutlich vor Weichkäse (72,0%), Frischkäse (70,6%) und Hartkäse (65,5%). In Punkto Geschmack scheiden sich allerdings die Geister - und die Geschlechter: Frauen mögens mild und lassen sich lieber leichten Frischkäse oder Salatkäse wie Mozzarella auf der Zunge zergehen, Männer greifen öfter zu kräftig-würzigen Käsesorten wie dem Allgäuer Bergkäse oder dem deftigen Weißlacker.

Sashimi mit Graf Sandwich NZZ-Folio (Juni 2006) (im Archiv)
Stullen im Paradis TAZ 26.7.2008
Grenzenlose Brot-Individualität; Sandwich am US-Imbiß  TAZ - 26.09.08

Hawaii-Toast ("Kult" in den 1950ziger Jahren) - (wikipedia) (mit "Industrieprodukten" - Toastbrotscheibe, Ananas-Scheibe (Konserve), Scheiblette (Schmelzkäse), Kirsche (aus Dose)
- zur Geschichte - Petra Foede - Frankf.Rundschau 04.02.2011 - Erster Fernsehkoch Clemens Wilmenrod ist nicht der Erfinder. 60 Jahre Hawaii Toast - FAZ 05.01.2015 - Stern, 05.01.2015

Belegte Brote sind nach Peter Kubelka (Theorie des Marmelade-Brots - im DLF-Feature 16.09.2016 ) eine große kulturelle Leistung des Menschen, erfordert Bearbeitung von Getreide (zermahlen Mehl zu  Brot backen), der Kuhmilch zur Butter, und die Früchte zur Marmelade.

Butterbrot
Künstler Erwin Wurm - Informationen -  verschlingt die Welt; Fett-Skulpturen; Butterbrot; Bananen
Sandwich - (Begleitzettel Malhzeit-Ausstellung 1997 FFM - Sandwich-Club Christoph Wagner)

belegte Butterbrote, Canapé; gab es ab der Zeit nach dem ersten Weltkrieg auch in der gut bürgerlichen Küche. - Schnitte (Wikipedia - bei Butterbrot) - Schnittchen
Wien - Firma Trzesniewski (die unaussprechlich Guten Brötchen) - www.trzesniewski.at - vom Imbiß zu "in"-Kette (Infos) - Online-Bestellung (link) - angekündigt (mai 2011) - www.speckmittel.at
in Basel -   www.broetlibar.ch  (  NZZ - 06.08.2011)
in Italien - z.B. Bruschetta - "Sonne im Glas" Schrot&Korn Mai 2016

- Butterstulle - TAZ 25.09.2015 (TAZ eArchiv)

Beschreibung - Küchen-Kalender (19.-25.4.2010) - Gina Kaus (aus Wien). Die Schwestern Kleh (Roman) http://de.wikipedia.org/wiki/Gina_Kaus --- http://www.dieuniversitaet-online.at/beitraege/news/neuentdeckung-der-schriftstellerin-gina-kaus/69/neste/47.html (nicht mehr aktuell - 14.11.13)
"Wir nahmen das Abendbrot an Irenes Bett ... Alexander hatte Spickaal mitgebracht, den Irene liebte, ... und er richtete ihr appetitliche Brötchen auf einem Teller. Sie aß schweigend..."

Brot-Aroma-Rad - Welches Brot und welcher Käse schmeckt gut zusammen (Projekt Wädenswil)

"Ich mach mir ein Brot" Rap-Lied des Kabarettisten  Henning Schmidtke über Fastfood und das gute, alte Brot!  (bei Youtube) Auszug aus dem Bühnenprogramm "No Wumme, no cry" www.henning-schmidtke.de

- Jochen Malmsheimer (Kabaretist) - Das Wurstbrot (belegt mit Cervelat - ) (you Tube)

 

Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig – TV-Serie (Comic) - http://www.kindernetz.de/tom/-/id=40242/17kd2c2   -- http://www.tomportal.de

To top