TYPO3 Musterprojekt - Sunday, 18. August 2019
Druckversion der Seite: Rheinland-Pfälzische Küchen
URL: ernaehrungsdenkwerkstatt.de/ernaehrungsforschungsraum/lebensmittel/esskultur-landeskueche/rheinland-pfaelzische-kuechen.html

11/17/13

Die Küchen des Landes Rheinland-Pfalz

Das Bundesland Rheinland-Pfalz (RP) wurde nach dem Zweiten Weltkrieg am 30.8. 1946 gebildet. Hervorgegangen ist es hauptsächlich aus dem südlichen Teil der preußischen Rheinprovinz (Regierungsbezirke Koblenz und Trier), aus Rheinhessen, aus dem westlichen Teil von Nassau und aus der historischen Rheinpfalz ohne den Saarpfalz-Kreis.Die Hauptstadt ist Mainz.
Rheinland-Pfalz umfasst im Norden vom Rheinischen Schiefergebirge den südlichen Teil der Eifel, den Hunsrück, den westlichen Westerwald und den nordwestlichen Teil des Taunus sowie im südlichen Bereich das Mainzer Becken, das Rheinhessische Hügelland, das Nordpfälzer Bergland, die Westpfälzische Moorniederung, die Westricher Hochfläche, den Pfälzerwald und einen Teil der Oberrheinischen Tiefebene. Es grenzt im Norden an Nordrhein-Westfalen, im Osten an Hessen und Baden-Württemberg, im Süden an die französische Regionen Elsass und Lothringen, sowie dem Saarland, und im Westen an Luxemburg und an die belgische Region Wallonien. Landschaft Rheinland-Pfalz gehört zu den waldreichsten Ländern in Deutschland, da die Wälder hier rund 42 Prozent der Landesfläche bedecken.
Es gibt verschiedene Küchen in Rheinland-Pfalz, die sich aus den verschiedenen Regionen des Landes ergeben:
- Rhein (Mainz) und Mosel (Trier) (Weinanbaugebiete) (historische Bezüge zum römischen Reich) (Tourismusgebiete) - Rheinhessen
- Eifel und Hundsrück
- Westerwald
- Pfalz (Pfälzer Küche)

Die Küche an Rhein und Mosel, sowie in der Pfalz, werden durch das milde Klima bestimmt.
Weinanbau ist wichtig, die Anbaugebiet sind: Pfalz, Rheinhessen, Mittelrhein, Mosel-, Nahe- und  Ahrtal.
(Rezepte - Kochen mit Wein) (z.B. Nachspeise: Winzeräpfel)
(Weinbrand; Hefebrand - Trester)

Bedeutend ist auch der Kartoffelanbau in der Pfalz (Frühkartoffeln) (so sind Kartoffelspeisen dominierend, obwohl die Küchen zu den süddeutschen zählen)

Um das Schweinefleisch herum (nicht nur in den Mittelgebirgen wie Hunsrück und Westerwald) gibt es viele Speisen in der Pfalz - Schlachtfeste - Spießbraten - Wurstspezialitäten.
Jagd in den Wäldern der Pfalz, Eifel, Hunsrück, Westerwald --- Wildgerichte

Motto "Lieber schön und fett geschwabbelt, als knochendürr herumgerappelt"

Bekannte Speisen sind
- Pfälzer Saumagen,
Spiegel Geschichte Nr.01/2019 - Wie essen die Welt prägte (Ernährungsgeschichte)  Spiegel Geschichte   S.216 - Saumagen-Diplomatie (Helmut Kohl - Deidesheimer Hof) (Spiegel 21.12.2006) (Koch Manfred Schwarz - link bei www.ahgz.de 28,07,2017)
- Weck, Worscht un Woi,
- Lewwerknepp,
- Spundekäs
- Handkäs (Mainzer Käse).
Im gesamten nördlichen Landesteil, besonders aber um Idar-Oberstein, ist der Spießbraten verbreitet, im Birkenfelder Land gilt Kartoffelwurst (Grumbierewurscht) als Spezialität. Wittlicher Säubrenner Kirmes (website) (Stempel)
Im Hunsrück, aber auch darüber hinaus, werden gerne gefüllte Klöße (Kartoffelklöße je nach Region gefüllt mit Hackfleisch, Leberwurst o. ä.) gegessen.
Im Grenzgebiet zu Frankreich sind außerdem Gerichte wie Flammkuchen oder Zwiebelkuchen populär.
Im Norden von Rheinland-Pfalz sind Kröbbelsche (auch Kartoffelpuffer oder Reibekuchen genannt) und Döppekooche (Kartoffelbreiauflauf mit Mettwurst oder Speck) und auch rheinischer Sauerbraten beliebt.
In der Region Trier gibt es Terdisch (Sauerkraut mit Kartoffelstampf). Beliebt ist auch die Kombination von Eintopf und Pflaumenkuchen.
Fischerei an Rhein und Mosel - und somit gibt es Fischspeisen, z.B. Moselländische Hechtpfanne  - Wormser Backfischfest (website) (Stempel)

⇒⇒ Pfälzer Küche

(auch Bezüge zu Badischen Küche / Rheinhessischen Küche / Rheinischen Küche / Saarländischen Küche) -

 Hildegard von Bingen und die zehn Heilkräuter (link) (Kräuterlexikon): Brennessel - Brombeerblätter - Eisenkraut  - Fenchel - Gewürznelke - Hirschzunge (Phyllitis scolopendrium) - Königskerze (Verbascum thpasus) - Mohn (Papaver somniferum) - Ringelblume (Calendula officinalis) - Schargarbe (Achilles millefolium)

Informationen:

wikipedia

Tourismus - Pfalz - Pfälzer Spezialitäten

Agrarmarketing - website

Lebensmittel Zeitung Länderreport (2010)

Slow Food vor Ort - Mosel/Hunsrück/Eifel - Pfalz - Rhein/Mosel - Rheingau -

Link zu Nahrung - in der Rheiland-Pfälzischen Bibliographie

Dichter mit bezug zu Wein in Rheinland-Pfalz
- Decimus Magnus Ausonoius (310-395)   Mosella
- Venantius Honorius Clementianus Fortunatus (536-610)
- Bettina von Brentano (1785-1859)
- Wilhelm Müller (1794-1827)
- Stefan George (1868-1933)
- Carl Zuckmayer (1896-1977) Der fröhliche Weinberg

To top